Von Damoklesschwertern und Dauernörglern

Liebe Börsianer,

manchmal ist das schon so eine Sache mit unserer Selbstreferentialität. Man möchte über die Dauernörgler herziehen und wird dabei selbst zum Nörgler. An sich kann das Spaß machen. Doch nervt es zunehmend, sodass man irgendwann die Klappe hält.

Jetzt habe ich jedoch noch Energie und möchte sie vor Menschen warnen, die Damoklesschwerter sehen, die Verschwörungstheorien als Religion betreiben, die EPa-Verpflegung der Bundeswehr in Kellern horten und vor jenen, die nach den neuesten Löwenzahn-Rezepten der Weltuntergangs-Community googeln.

Bernd Niquet hat diese Spezies in seinem Roman „Die Romantik der Finanzmärkte“ treffend beschrieben: „Die Angst nimmt überhand, aber das darf nicht sein. Wie sie wegbringen, wenn die Wurzeln weiterhin sprießen und sprießen? Es bleibt nur ein Ausweg und er macht die Geschichte rund: Die Angst wird umgeformt zum Wunsch. Wenn man sich wünscht, wovor man eigentlich Angst hat, dann fällt die Angst ganz plötzlich ab. Was passiert Schlimmes als nächstes? Genau das! Oh komm, komm doch endlich! Komm, komm, komm, große Krise. Wir erwarten dich mit offenen Armen!“.

Wenn sie also das nächste Mal Mr. Dax bei N-TV oder Leserkommentare auf Welt-Online sehen, schalten Sie lieber gleich ab und gehen ein Eis essen! Sonst werden Sie auch so ein Nörgler, wie ich…

In diesem Sinne, hochachtungsvoll

Ihr Börsenphilosoph

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: