Der Goldbetrug

Gold scheint wohl eines meiner Lieblingsthemen zu sein. Aber es gibt offensichtlich kein anderes Spekulationsobjekt, welches derzeit aggressiver beworben wird und täglich in den Schlagzeilen steht. Darum habe ich mich mal umgesehen, was denn  Gold eigentlich kostet. Wie, das steht in allen Tageszeitungen? Naja, das ist nur die halbe Wahrheit.

Wahllos pickte ich mir zwei als seriös bezeichnete Anbieter heraus, verglich sie und kippte beinahe aus den Latschen. Die Spanne zwischen An- und Verkauf von physischem Gold beträgt rund zehn Prozent! Ja, wo gibt’s denn so was? Stellen Sie sich vor, sie würden Aktien mit einem Spread von zehn Prozent angeboten bekommen, würden Sie dieses Angebot annehmen? Der deutsche Sparer schon. Mit Inflation und Eurokrise, Dauerwerbung und Pipapo wird der ängstliche Sparer weich geklopft, komme was da wolle.

Gold ist wohl doch nicht mein Lieblingsthema. Armer Michel…

In diesem Sinne, hochachtungsvoll

Ihr Börsenphilosoph

Advertisements

2 responses to this post.

  1. Wenn man Gold kauft ist es extrem wichtig, Preise zu vergleichen. Hier kann man wirklich sparen 🙂

    Antwort

  2. Posted by Der Börsenphilosoph on 25. Februar 2011 at 12:45

    Leider ist es so, dass der Gold-Markt nicht transparent ist.
    Kaufpreise findet man schnell im Internet.
    Ankaufpreise müssen bei den Händlern oft umständlich angefragt werden. Und jene Ankaufpreise die offen stehen und wohl vom Durchschnittsbürger bedient werden, sind unter aller Würde.

    Es bleibt ein schlechtes Geschäft für den Kunden und ein goldiges Geschäft für die Händler.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: